Janowskaja Julia und Tochter Nika

Janowskaja Julia und Tochter Nika (geb. 1983 & geb. 2016)




Nika muss sich regelmässig als Patientin in der Abteilung für Onkohämatologie in der Nikolajewer Regionalkinderklinik melden. Beim Kind wurde eine bedrohliche onkologische Erkrankung festgestellt, und zwar Teratoblastom.

Die Mutter Julia war Krankenschwester von Beruf, doch musste sie ihre Arbeit aufgeben, um ihre Tochter zu versorgen. Ihr Mann Sergej (geb. 1979) arbeitet als Bauarbeiter. Ausser Nika ist das Ehepaar auch für den älteren Sohn Danila (geb. 2004) verantwortlich. Die Ausgaben in der Klinik liessen sich mit dem Geld, das Sergej verdient, nicht begleichen. Die Familie erlitt materielle Not. Die bereits entmutigte Frau Janowskaja bat die Spender aus der Schweiz um Unterstützung für die kostspielige Therapie ihrer Tochter.

Die gespendeten Mittel erlaubten eine Deckung der Kosten für die Chemotherapie, Tumoroperation und Untersuchungen beim Arzt. Nika muss weiter Vitamine einnehmen, sich vollwertig ernähren und andauernd untersucht werden. Frau Janowskaja hofft auf jeden möglichen Beistand der Gönner.